Matthias Schilling ist ein über unsere Region hinaus bekannter Künstler. Er ist als Maler und Grafiker anleitend für viele interessierte Menschen tätig. Als Impulsgeber und Netzwerker für Künstlerkollegen im In- und Ausland entwickelt er Räume der Begegnung, z.B. bei Pleinairs, Grafiksymposien und Kunstreisen. Die Urkräfte der Natur sind stets im Zentrum seiner Malerei und Zeichnungen, die sich nicht nur in vielen Landschaftsdarstellungen finden. Die Ausstellung im MKC beleuchtet u.a. einen wichtigen Aspekt seines grafischen Schaffens, die Gleichnis-Findung. Bäume, deren Existenz und Lebenskraft im Vergleich zum Leben der Menschen an einen Ort gebunden und viele Generationen überlebend, langfristiger durch die Zeit determiniert sind, begeistern ihn bis hin zu philosophischen Formulierungen.
Eine weitere Quelle bildnerischer Motive ist die Vielfalt der musikalischen Kulturen der Welt, unter deren Eindruck die hier gezeigten freien Aquarelle entstanden – die Welt ist Klang.

Ausstellungseröffnung: 03.12.2021, 20:00 Uhr
Laudatio: Bodo Neumüller
Musik: Jaspar Libuda

Gegen 21:00 Uhr
Musikalische Lesung mit Fabian Schwarz
Gitarre: Luisa Formanski

Dauer der Ausstellung: 03.12.2021 – 07.02.2022
Mo/Do/Fr/Sa/So, 14:00 – 19:00 Uhr
Nur mit einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar).