Hauptinhalt


(3D) Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten

Im 28. Jahrhundert sorgen der Spezialagent Valerian (Dane DeHaan) und seine Kollegin Laureline (Cara Delevingne) für Recht und Ordnung in der Galaxis. Ihr neuester Auftrag, den sie vom raubeinigen Commander Arun Filitt (Clive Owen) bekommen haben, führt die beiden ungleichen Gesetzeshüter in die gigantische Metropole Alpha, in der unzählige unterschiedliche Spezies aus verschiedensten Teilen des Universums friedlich zusammenleben. Die Bewohner der Stadt haben ihr Wissen vereint und nutzen es zum Vorteil für alle. Doch in der menschlichen Föderation stimmt etwas nicht. Als Laureline dann auf Alpha vom verrückten Diktator Boulan Bathor III (Roman Blomme) gekidnappt wird, führt die Spur für Valerian ins Rotlichtviertel Paradise Alley. Dort begegnet er der Gestaltwandlerin Bubble (Rihanna), die bei der Befreiung seiner Kollegin eine große Hilfe sein könnte.

Abenteuer/Sci-Fi - F 2017 - FSK: 12 J. (138 Min.) Regie: Luc Besson
Keine Ermäßigungen beim Eintrittspreis möglich!

Dauer: 137 Minuten
FSK ab: 12 Jahre
Webseite zum Film: http://www.valerian-derfilm.de/

Donnerstag
17.08.
Freitag
18.08.
Samstag
19.08.
Sonntag
20.08.
Montag
21.08.
Dienstag
22.08.
Mittwoch
23.08.
17:00 Uhr
20:00 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
20:00 Uhr
17:00 Uhr
20:00 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Ostwind - Aufbruch nach Ora

Im Therapiezentrum Kaltenbach ist Mika (Hanna Binke) als Pferdeflüsterin zu einer regelrechten Berühmtheit geworden, was ihr allerdings ein wenig zu viel wird. Sie will endlich ihre Freiheit zurück! Deshalb schnappt sich Mika ihr Pferd Ostwind und gemeinsamen brechen sie nach Andalusien auf, wo vermutlich Ostwinds Wurzeln liegen. Dort landet sie auf der Hacienda von Pedro (Thomas Sarbacher). Beim Reiten in der kargen Steppe entdeckt sie eine von grünen Bäumen umringte Wasserquelle namens Ora, die einer Reihe Wildpferden als Tränke dient. Als Ostwind von den Wildpferden bemustert wird, ist klar: Das muss seine Familie sein! Doch ihre Heimat wird bedroht, denn Pedro hat das Land an einen ausbeuterischen Unternehmer verkauft. Zusammen mit Pedros Tochter Samantha (Lea van Acken) schmiedet Mika einen Plan zur Rettung der Pferde, indem sie eine uralte Tradition wieder aufleben lassen will: das Rennen von Ora.

Abenteuer - D 2017 - FSK: 0 J. (110 Min.) Regie: Katja von Garnier

Dauer: 110 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: https://www.constantin-film.de/kino/ostwind-%e2%80%93-aufbruch-nach-ora/

Donnerstag
17.08.
Freitag
18.08.
Samstag
19.08.
Sonntag
20.08.
Montag
21.08.
Dienstag
22.08.
Mittwoch
23.08.
15:00 Uhr
15:00 Uhr
15:00 Uhr
15:00 Uhr
09:30 Uhr
15:00 Uhr
--
--
Donnerstag
24.08.
Freitag
25.08.
Samstag
26.08.
Sonntag
27.08.
Montag
28.08.
Dienstag
29.08.
Mittwoch
30.08.
15:00 Uhr
15:00 Uhr
15:00 Uhr
15:00 Uhr
15:00 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Der Stern von Indien

1947 bekommt Lord Mountbatten (Hugh Bonneville) vom britischen König den Auftrag, sicherzustellen, dass Indien reibungslos unabhängig wird. Der Lord, seine Frau Lady Edwina (Gillian Anderson) und Tochter Pamela (Lily Travers) ziehen in den prunkvollen indischen Amtssitz. Während Mountbatten mit der politischen Elite über die Zukunft eines unabhängigen Indiens und über die Teilung des Landes in einen hinduistischen und einen muslimischen Teil verhandelt, kommt es zwischen den Hindus und den Moslems immer öfter zu Konflikten: Der als Held verehrte Gandhi (Neeraj Kabi) und der Indische Nationalkongress unter Nehru (Tanveer Ghani) wollen einen Einheitsstaat, Muhammad Ali Jinnah (Denzil Smith), der die muslimische Minderheit repräsentiert, will einen neuen islamischen Staat Pakistan. Der Konflikt wird immer feindseliger.

Drama/Historie - GB/IND 2017 - FSK: 6 J. (107 Min.) Regie: Gurinder Chadha

Dauer: 107 Minuten
FSK ab: 6 Jahre
Webseite zum Film: http://tobis.de/film/der-stern-von-indien

Donnerstag
24.08.
Freitag
25.08.
Samstag
26.08.
Sonntag
27.08.
Montag
28.08.
Dienstag
29.08.
Mittwoch
30.08.
20:00 Uhr
20:00 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Planet der Affen: Survival

Der Krieg, den Koba (Toby Kebbell) mit den von der Seuche stark dezimierten Menschen angezettelt hat, ist in vollem Gange. Affen-Anführer Caesar (Andy Serkis) geht es dabei gar nicht länger ums Gewinnen, er will lediglich einen Weg finden, wie er mit seinem Stamm in Frieden leben kann. Doch eine Spezialeinheit unter Führung des brutalen Colonel (Woody Harrelson) will Caesar um jeden Preis tot sehen und so werden im Urwald vor den Toren San Franciscos weiterhin blutige Gefechte ausgetragen, die in einem heimtückischen Anschlag auf das geheime Versteck der Affen gipfeln, das ein Verräter preisgegeben hat. Nun gärt in dem sonst friedliebenden Caesar das Bedürfnis nach Rache und mit seiner rechten Hand Rocket (Terry Notary) und einigen weiteren Getreuen macht er sich auf die beschwerliche Suche nach dem Colonel, fest entschlossen, keine Gnade mehr walten zu lassen.

Action/Sci-Fi - USA 2017 - FSK: 12 J. (140 Min.) Regie: Matt Reeves

Dauer: 140 Minuten
FSK ab: 12 Jahre
Webseite zum Film: http://www.planetderaffen-survival.de

Donnerstag
24.08.
Freitag
25.08.
Samstag
26.08.
Sonntag
27.08.
Montag
28.08.
Dienstag
29.08.
Mittwoch
30.08.
17:00 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Das Labyrinth der Wörter

Sonderfilmvorstellung zum Weltalphabetisierungstag

Seinem Umfeld galt Germain (Gérard Depardieu) seit je her als schlicht. Und das nicht nur, weil der nach rund 50 Jahren auf dieser Welt immer noch nicht richtig Lesen und Schreiben gelernt hat. Eines Tages kommt der gutmütige Riese auf einer Parkbank ins Gespräch mit einer alten Dame. Die beiden mögen vierzig Jahr und hundert Kilo auseinander liegen, dennoch freundet sich Germain blitzgeschwind mit Margueritte (Gisèle Casadesus) an und lauscht bedächtig, wenn sie ihm aus Romanen vorliest und ihn damit in die fremde Welt der Wörter und Zeichen führt. Als sie langsam erblindet, entscheidet Germain sich ihr zuliebe, sein Versäumnis nachzuholen – fleißig übt er, Buchstaben in Sprache zu übersetzen.

Komödie/Drama - F 2011 - FSK: 6 J. (82 Min.) Regie: Jean Becker

Eintritt: freiIn Zusammenarbeit mit dem regionalen Grundbildungszentrum der Kreisvolkshochschule Uckermark
Im Anschluss Konzert mit der Gruppe "Handicap" aus Berlin

Dauer: 82 Minuten
FSK ab: 6 Jahre
Webseite zum Film: http://www.labyrinth-derfilm.de/

Donnerstag
31.08.
Freitag
01.09.
Samstag
02.09.
Sonntag
03.09.
Montag
04.09.
Dienstag
05.09.
Mittwoch
06.09.
--
--
--
--
18:00 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Kino-Kennenlerntag für Schulen

Ein Angebot anlässlich des Weltkindertages
Auf Grund der begrenzten Platzzahl bitten wir um rechtzeitige Anmeldung unter Tel. 03987-551065 oder okrent@mkc-templin.de!

Das MKC öffnet seine Pforten und genehmigt einen Blick hinter die Kulissen: Wie genau kommt der Film ins Kino und dann auf die große Leinwand? Machen die Profis das Popcorn auch in der Mikrowelle? Welche unsichtbare Hand zieht eigentlich die Vorhänge auf und schaltet das Licht an und aus? Diese und andere Fragen beantwortet das Team des MKC Templin! Zum Abschluss können die jungen Gäste, angefüllt mit neuen Informationen, gemütlich Platz nehmen und bei einem Kurzfilmprogramm das Kino von seiner besten Seite erleben: Licht aus, Projektor an!

Eintritt: frei
gefördert von: "Kultur macht stark" - Bündnis für Bildung und "Kidsfilm" - Kinder ins Kino

Dauer: 120 Minuten
FSK ab: 0 Jahre

Donnerstag
14.09.
Freitag
15.09.
Samstag
16.09.
Sonntag
17.09.
Montag
18.09.
Dienstag
19.09.
Mittwoch
20.09.
--
--
--
--
--
--
08:00 Uhr
10:30 Uhr
13:30 Uhr
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Lisbeths letzte Reise

Sonderfilmvorstellung in Zusammenarbeit mit dem SANA Krankenhaus Templin

Der Regisseur und Filmprofessor Thomas Carlé (siehe Foto) hat einen Dokumentarfilm über den letzten Weg seiner Eltern gedreht. Schonungslos aufrichtig und tief berührend. Der 63-Jährige zeigt ungeschminkt den geistigen und körperlichen Verfall seines Vaters Heinrich Carlé und das aufopferungsvolle Bemühen seiner deutlich jüngeren Mutter Lisbeth, die Situation anzunehmen.. Und er zeigt den schweren Lebensabend von Lisbeth, die über Jahre zwischen Pflegeheim und Krankenhaus hin- und herpendelt. Zu sehen sind aber auch die kleinen Momente des Glücks wie zum Beispiel Lisbeths Friseurbesuche, die sie bis zuletzt genießt. Unter der Trockenhaube, mit einem stillen Lächeln und einer Illustrierten in der Hand. Weit weg vom Siechtum ihres Mannes, vom letzten Krankenhausaufenthalt, von den Beschwernissen des Alltags. (Dieter Schneberger, op-online.de)

Dokumentation - D 2011 - FSK: 6 J. (82 Min.) Regie: Thomas Carlé

Eintritt: frei

Dauer: 82 Minuten
FSK ab: 6 Jahre

Donnerstag
21.09.
Freitag
22.09.
Samstag
23.09.
Sonntag
24.09.
Montag
25.09.
Dienstag
26.09.
Mittwoch
27.09.
19:00 Uhr
--
--
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch

Film im Rahmen der Schulkinoreihe FILMERNST

Franz (Jeroen Spitzenberger) ist mit Leibe und Seele Lehrer und hat große Freude daran, die Kinder an seiner Schule zu unterrichten. Dementsprechend beliebt ist er bei seinen Schülern, doch keiner von ihnen ahnt, dass ihr Lehrer auch ein Geheimnis hat: Er verwandelt sich ab und zu in einen Frosch. Als die kleine Sita (Yenthe Bos) und ihre Mitschüler dann eines Tages selbst Zeugen einer solchen Verwandlung werden, setzen sie alles daran, das Geheimnis ihres Lieblingslehrers zu bewahren, versorgen ihn mit Insekten zum Essen und schützen ihn vor Störchen, deren Leibspeise bekanntlich Frösche sind. Doch es droht auch noch Gefahr aus einer anderen Richtung: Der neue Schulleiter (Paul Kooij) ist nicht nur wenig begeistert von Franz' Unterrichtsmethoden, sondern droht seinem Geheimnis auch auf die Schliche zu kommen.

Fantasy/Komödie - NL 2017 - FSK: 0 J. (87 Min.) Regie: Anna van der Heide, Tamara Bos

Eintritt: 3,50 EUR
Gruppenanmeldungen erbeten unter: anmeldung@filmernst.de oder telefonisch unter: 03378-209162

Dauer: 87 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://www.24bilder.net/filmdetail.php?id=707

Donnerstag
21.09.
Freitag
22.09.
Samstag
23.09.
Sonntag
24.09.
Montag
25.09.
Dienstag
26.09.
Mittwoch
27.09.
--
--
--
--
--
08:30 Uhr
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Storm und der verbotene Brief

Film im Rahmen der Schulkinoreihe FILMERNST

Storm ist stolz auf seinen Vater Klaas, der einer der besten Drucker ist. Der Junge hilft ihm in seiner Werkstatt und merkt dabei, dass sein Vater Geheimnisse hat. Als ein Mönch Klaas viel Geld bietet, damit er einen Brief von Martin Luther druckt, wittert Storm Gefahr. Im Jahr 1521 gibt es Streit zwischen der katholischen Kirche und dem Mönch Martin Luther. Seine Lehren sind verboten. Deshalb ist es wirklich sehr gefährlich, dass Klaas Luthers Brief heimlich druckt und dabei erwischt wird. Gerade rechtzeitig kann Storm noch mit der wertvollen Druckplatte fliehen. Nun heißt es, seine Verfolger abhängen und ein sicheres Versteck für die verbotene Platte finden. Zum Glück bekommt Storm Hilfe von der 12jährigen Marieke, die in den Katakomben unter der Stadt lebt. Hier im Labyrinth der Abwasserkanäle kann niemand den Jungen finden, doch wer ist dieses Mädchen, das sich unter der Erde im Verborgenen hält? Kann Storm ihr trauen? Vor allem will Storm aber herausfinden, worum es bei dem verbotenen Brief genau geht.

Abenteuerfilm, Drama - NL 2017 - FSK 6 J. (105 Min.) Regie: Dennis Bots

Eintritt: 3,50 EUR
Gruppenanmeldungen erbeten unter: anmeldung@filmernst.de oder telefonisch unter: 03378-209162

Dauer: 105 Minuten
FSK ab: 6 Jahre
Webseite zum Film: http://www.storm-derfilm.de/

Donnerstag
21.09.
Freitag
22.09.
Samstag
23.09.
Sonntag
24.09.
Montag
25.09.
Dienstag
26.09.
Mittwoch
27.09.
--
--
--
--
--
11:00 Uhr
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Bauer unser

Sonderfilmvorstellung - im Anschluss Podiumsdiskussion

Menschen in westlichen Industrienationen geht es heute materiell so gut wie noch nie und der Wohlstand will permanent ausgekostet werden. Aber damit sich jeder das neueste Smartphone oder ein schickes Auto leisten kann, wird oft an anderer Stelle gespart – und zwar oft auf dem Teller, an den Lebensmitteln also. Die Anforderungen der heutigen Konsumgesellschaft zwingen die Industrie wiederum, immer mehr von den Landwirten zu verlangen. Billig und mehr soll produziert werden und wer da nicht mitspielt, läuft Gefahr, schnell aus dem Geschäft gedrängt zu werden. In seinem neuen Dokumentarfilm wirft Regisseur Robert Schabus einen Blick auf die gegenwärtige Situation der Bauern in Österreich und untersucht dabei auch die Auswirkungen globaler Wirtschaftsabkommen wie zum Beispiel TTIP.

Dokumentation - A 2017 - FSK: 0 J. (92 Min.) Regie: Robert Schabus

Dauer: 92 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://www.filmladen.at/bauer.unser

Donnerstag
05.10.
Freitag
06.10.
Samstag
07.10.
Sonntag
08.10.
Montag
09.10.
Dienstag
10.10.
Mittwoch
11.10.
19:00 Uhr
--
--
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

European Art Cinema Day

Der Tag, der den europäischen Film und das Kino in den Fokus rückt, wurde 2016 in Cannes vom internationalen Arthouse-Kinoverband CICAE ins Leben gerufen und steht unter der Schirmherrschaft der deutschen Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters und der französischen Kulturministerin Audrey Azoulay. Mehr als 1.000 Kinos werden an diesem Tag mit europäischen Previews, Kinderfilmen und Meilensteinen der Filmgeschichte die Vielfalt europäischen Filmschaffens feiern. Begleitende Filmgespräche, Empfänge und Ausstellungen veranschaulichen das Engagement der Arthouse-Kinos fu¨r eine lebendige, filmkulturelle Vielfalt. Der europäische Film und das Kino spiegeln in besonderer Weise die kulturelle, soziale und sprachliche Diversität unseres Kontinents wieder. Der "European Art Cinema Day" will diesen Wert hervorheben und durch innovative Aktionen ein breites, auch ju¨ngeres Publikum von Filmkunst und Kino begeistern.

Dauer: 100 Minuten
FSK ab: 0 Jahre

Donnerstag
12.10.
Freitag
13.10.
Samstag
14.10.
Sonntag
15.10.
Montag
16.10.
Dienstag
17.10.
Mittwoch
18.10.
15:00 Uhr
--
--
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

UM-Challenge Preisverleihung

Zum dritten Mal veranstaltet des MKC Templin die UM-Challenge. Der Kurzfilmwettbewerb für Kinder und Jugendliche wurde 2015 im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres in unserem Kulturhaus ins Leben gerufen. Er wendet sich an junge Filmemacher/-innen im Alter von 9 bis 18 Jahren. Die neue Kommunikationstechnik macht es möglich, dass auch ohne teure Kameras interessante, bewegte Bilder eingefangen werden können, die das Leben in der Uckermark bzw. das Leben der Uckermärker widerspiegeln. Auch in privater Eigeninitiative entstandene Handy-Filme sind also gern gesehene Einreichungen, ebenso wie Filme, die in Schul- und Freizeitprojekten entstanden sind. Das diesjährige Thema "UM denken" lässt dabei viel Handlungsspielraum. Letzter Einreichtermin ist der 31.10.2017. Nähere Informationen zum Prozedere finden Sie unter www.umchallenge.de. Am 29.11.2017 wird die Preisverleihung sein: Dazu werden wir auf der großen Kinoleinwand des MKC die von einer Jury nominierten Filme sehen und im Anschluss entscheiden sowohl die Jury als auch das Publikum, welche Filme einen Preis erhalten. Der Siegerfilm der Jury 2015 hat es bis zum brandenburgweiten JIM-Filmfestival geschafft und dort eine Ehrung empfangen.

Eintritt: frei, Pausensnack inklusive

Partner der UM-Challenge: Jugendhaus "Villa 2.0", Jugend-Kella, Kunstverein Templin, NaturTherme-Templin
Förderer: Kultur macht stark - Bündnis für Bildung (gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung) und Kidsfilm - Kinder ins Kino

Dauer: 120 Minuten
FSK ab: 0 Jahre

Donnerstag
23.11.
Freitag
24.11.
Samstag
25.11.
Sonntag
26.11.
Montag
27.11.
Dienstag
28.11.
Mittwoch
29.11.
--
--
--
--
--
--
15:30 Uhr
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!