Projekt Beschreibung

Gutspark Warbende

Abgelegen, fast ein wenig versteckt, an der Grenze zur Feldberger Seenlandschaft, findet man das kleine Dörfchen Warbende. Hier ließ 1834 August Alexander Springfeld den Gutspark als englischen Landschaftspark anlegen, in dem heute noch die Stilelemente des großen Parkschöpfers Peter Joseph Lenné zu finden sind. Der denkmalgeschützte Gutspark Warbende ist geprägt durch seinen umfangreichen alten, erhaltenen Baumbestand: dazu gehören Gurkenmagnolie, Taxussäulen, eine Blutbuche, Trauereschen und ein Tulpenbaum. Zu den Zielen des Kultur- und Heimatvereins der Gemeinde Weggun e.V. gehört, den Park zu erhalten und mit Leben zu erfüllen. Es ist ein Nebeneinander von barocker Gartenkunst und englischer Parklandschaft, das diesen Park prägt. Kinoerlebnis in einer einmaligen Umgebung!

Kontakt

  • Gutspark Warbende
    Warbende
    17291 Nordwestuckermark

  • +49 (39855) 3149

Übernachtungsmöglichkeiten in Spielortnähe:

n.n.